Willkommen auf der Website der Gemeinde Langenthal



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Information: Wasserversorgung (Chlorothalonil)

 

Anfang Februar veröffentlichte der Kanton Bern die Chlorothalonil-Messwerte (Abbauprodukte von Pflanzenschutzmitteln) im Grundwasser. Einige dieser Werte übersteigen gemäss dieser Veröffentlichung die gesetzlich festgelegten Höchstwerte. Betroffen ist auch das Grundwasser in Langenthal. Da Chlorothalonil seit Januar 2020 verboten ist, wird erwartet, dass die Rückstände im Grundwasser bald zurückgehen werden. Gemäss BLV (Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen) ist der Konsum des Trinkwassers mit den gemessenen Werten unbedenklich.

 

In der Stadt Langenthal besteht für die Wasserversorgung folgende Organisation: Der Gemeindeverband Wasserversorgung untere Langete (WUL) ist zuständig für die Wasserförderung/Wasserbeschaffung und für die Verteilung dieses Wassers an die kommunale Wasserversorgungen. In Langenthal ist die Verteilung bzw. Versorgung der Bevölkerung mit Wasser, eine öffentliche Aufgabe der Stadt, zur Erfüllung an die IB Langenthal AG übertragen.

 

Entsprechend dieser Organisation sind diese beiden Organisationen, in enger Zusammenarbeit mit den kantonalen Behörden, daran, die Situation laufend zu analysieren und nötige Massnahmen zu definieren. Deshalb finden Sie weiterführende Informationen unter folgenden links:

 

IB Langenthal AG:
https://www.ib-langenthal.ch/produkte/wasser/wasserversorgung

 

WUL:
https://wul-wasser.ch/news-detail/items/chlorothalonil-status-beim-wul.html

 

Kanton Bern:
https://www.be.ch/portal/de/index/mediencenter/medienmitteilungen.meldungNeu.html/portal/de/meldungen/mm/2020/02/20200206_0921_chlorothalonil-metabolitenimtrinkwasserkantonpubliziertdiemesswe

 



Datum der Neuigkeit 10. Feb. 2020

Druck Version PDF