Willkommen auf der Website der Gemeinde Langenthal



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken

Bezahlt wird nicht!
2. März 2018
20:00 Uhr

Ort:
Stadttheater Langenthal
Theatersträsschen 1
4900 Langenthal
Preise:
Galerie: CHF 46.00
Parterre 1. Platz: CHF 36.00
Parterre 2. Platz: CHF 30.00
Organisator:
Stadttheater Langenthal
Kontakt:
Reto Lang
E-Mail:
reto.lang@langenthal.ch
Website:
http://www.stadttheater-langenthal.ch


Eine Komödie von Dario Fo.
Wieder wurden die Preise im Supermarkt erhöht. Antonia und ihre Arbeiterkolleginnen können und wollen sie nicht mehr bezahlen. Unter dem Schlachtruf „Bezahlt wird nicht!“ plündern sie die Regale und nehmen sich, was ihnen zusteht. Zu Hause angekommen muss Antonia die geklaute Ware nicht nur vor der Polizei verstecken, sondern auch vor ihrem gesetzestreuen Mann Giovanni. Gemeinsam mit ihrer Freundin Margherita versucht sie das Diebesgut aus der von der Polizei umstellten Wohnung zu schaffen. Doch der Plan geht schief: Giovanni und Margheritas Mann Luigi funken dazwischen und es entspinnt sich ein absurd-komisches Versteckspiel.

Mit scharfem Humor und in pointierten Dialogen gelingt es dem Literaturnobelpreisträger Dario Fo hochpolitische Inhalte zu transportieren. Dabei ist das Mittel, mit dem er die Menschen zum politischen Denken motiviert stets das Lachen, die Clownerie.

Auch in der Inszenierung von Ferruccio Cainero, der nicht zuletzt durch seine Clowntheater mit Gardi Hutter bekannt wurde und Dario Fo in den 80ziger Jahren selbst kennenlernte, ist das Lachen zentral. Gemeinsam mit den vier SchauspielerInnen entwickelt er einen rasanten Theaterabend, der den schnellen Dialogen und absurden Situationen Raum gibt.

Autor: Dario Fo
Regie: Ferruccio Cainero
Dramaturgie: Meike Schmitz
Ausstattung: Renate Wünsch
Mit: Annelore Sarbach, Barbara Heynen, Krishan Krone, Diego Valsecchi
Dies ist eine Co-Produktion des Zeughaus Kultur Brig und TheaterPro-VS

Bild zum Anlass


Druck Version