Willkommen auf der Website der Gemeinde Langenthal



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Zwei Langenthaler Burgergemeinden


Warum gibt es zwei eigenständige Burgergemeinden in Langenthal?

Burgergemeinde LangenthalBurgergemeinde Schoren

Postfach 1585
4901 Langenthal
Tel. 062 916 00 50
Fax 062 916 00 51
E-Mail christina.thaler@bg-langenthal.ch
Homepage www.bg-langenthal.ch
 
Präsidialamt
Dorfgasse 88 C
4900 Langenthal
Tel. 062 922 99 65
E-Mail h.meyer@bg-schoren.ch
Homepage www.bg-schoren.ch


Die Burgergemeinden haben ihre Wurzeln in den alten Nutzungskooperationen der alt eingesessenen Bauern und in der Regelung des Armenwesens am Ende des 17. Jahrhunderts. Dort hat auch die Burgergemeinde als Heimatgemeinde ihren Ursprung. Nach dem 30jährigen Krieg regelte die Regierung das Problem der herumziehenden Armen dadurch, dass sie auf einen Stichtag hin alle Bewohner eines Ortes zu Heimatberechtigten dieser Gemeinde erklärte.

Der Heimatort wurde verantwortlich für die soziale Sicherheit. Als im 19. Jahrhundert die Einwohnergemeinden entstanden, übernahmen sie Schritt für Schritt Aufgaben der früheren Burgergemeinden (Armenwesen, Schulwesen). Die benötigten Mittel mussten sie sich in Ausscheidungsverträgen von den Burgergemeinden erkämpfen (Ausscheidungsverträge in Langenthal aus dem Jahre 1875). Da Schoren bis 1898 eine eigene Einwohnergemeinde war, erfolgte dieser Güterausscheidungsprozess in Schoren wie in Langenthal. Während die Einwohnergemeinde Schoren mit der Einwohnergemeinde Langenthal fusionierte, blieb die Burgergemeinde Schoren als selbstständige Körperschaft öffentlichen Rechts bestehen. Deshalb gibt es auf dem Gebiet der Einwohnergemeinde Langenthal die beiden Burgergemeinden.

Druck Version PDF