Willkommen auf der Website der Gemeinde Langenthal



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

 

Grossenbacher Adolf, Weinhändler

 

Adolf Grossenbacher wurde am 14. Mai 1843 in Weier (Gemeinde Affoltern im Emmental) geboren. Gestorben ist er am 6. Januar 1910, 67-jährig, in Langenthal. Der in Weier heimatberechtigte Grossenbacher war der Sohn des Landwirts, Metzgers und Wirts des Emmentaler Dorfes, Samuel Grossenbacher. Er heiratete 1867 Rosette Flückiger und, nach dem frühen Tod der ersten Frau, 1872 Elise Kunz. Adolf Grossenbacher besuchte die Schulen in Affoltern und machte im elterlichen Betrieb eine Lehre als Metzger. Anschliessend arbeitete er im elterlichen Betrieb und begann mit dem Weinhandel. Mit seinem Schwager Hans Trüssel gründete er 1869 die Weinhandelsfirma Trüssel & Grossenbacher in Langenthal. 1874 stieg sein Bruder Samuel, der Inhaber des Gasthofs Löwen in Affoltern, in den Weinhandel ein und wurde Teilhaber der Langenthaler Firma. 1876 wurde in Vevey eine Filiale eröffnet, welche Hans Trüssel leitete. Als der Schwager Hans Trüssel in Bern eine eigene Handelsfirma eröffnete wurde die Firma Trüssel & Grossenbacher aufgelöst. Es entstand 1885 die Firma Grossenbacher & Grossenbacher. Nachdem Bruder Samuel bereits 1893 gestorben war, rief Adolf Grossenbacher 1899 die Firma Grossenbacher & Cie. ins Leben. Grossenbacher entwickelte sie zu einem der bedeutendsten Weinhandelsunternehmen der Schweiz. Adolf Grossenbacher hatte den Sitz der Firma zunächst im Wuhrquartier, siedelte darauf an die Ecke Aarwangenstrasse/Jurastrasse, und schliesslich entstand 1911 der grosse Neubau in der Nähe des Bahnhofs.
Der Sitz der Firma blieb bis 2004 Langenthal. Seit 2004 gehört das Unternehmen zur Haecky-Gruppe.
 
Dieser Text wurde von Langenthals Stadtchronisten zusammengestellt. 

zur Übersicht


Druck Version PDF