Willkommen auf der Website der Gemeinde Langenthal



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

 

Von der SP zur FDP

1995

Nachdem nach 16 Jahren Gemeindepräsident Walter Meyer (SP) seinen Rücktritt auf den 31.12.1994 angekündigt hatte, fand bereits am 16. Juni 1994 die Gemeindepräsidentenwahl statt. Hans-Jürg Käser von der FDP kandidierte gegen den Parteikollegen von Walter Meyer, Fritz Jost. Käser gewann die Wahl mit 3091 Stimmen (Jost 2512) und wurde neuer Gemeindepräsident.

Walter Meyer wurde am 12. Dezember 1994 im Bären verabschiedet und er erhielt mit seiner Gattin – wie es in Langenthal Tradition ist – das Ehrenbürgerrecht.

Auch wenn es parteipolitisch einen Wechsel im Präsidium gab, verlief dieser dennoch harmonisch. Der alte und der neue Gemeindepräsident erklärten bei der Amtsübergabe, dass die Parteizugehörigkeit nicht eine entscheidende Rolle spielen sollte. Entscheidend sei das Engagement für das Gemeinwesen. „Jede Partei will für Langenthal das Beste“.

Am 3. Januar 1995 begann mit dem Amtsantritt Hans-Jürg Käsers, des früheren Rektors der Sekundarschule, eine neue Phase in der Geschichte Langenthals. Ziel seines Wirkens sei die bessere Vernetzung der Politik mit der Wirtschaft, zudem wolle er sich auch Gedanken, über die Visitenkarte des Ortes machen: Die Neugestaltung des Bahnhofplatzes.


Dieser Text wurde von Langenthals Stadtchronisten zusammengestellt.


Bild:
Amtsübergabe.
Links der abtretende Gemeindepräsident Walter Meyer, rechts sein Nachfolger Hans-Jürg Käser (Foto: Margrit Kohler)

Bild: Walter Meyer und Hans-Jürg Käser
 

zur Übersicht


Druck Version PDF