Willkommen auf der Website der Gemeinde Langenthal



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

 

Morgenthaler Walter, Gemeindepräsident

 

Walter Morgenthaler wurde 1935 zum ersten hauptamtlichen Gemeindepräsidenten von Langenthal gewählt. Der am 20. Mai 1888 in Ursenbach geborene Walter Morgenthaler besuchte die Primarschule im Heimatdorf und die Sekundarschule in Kleindietwil. Nach einem Welschlandjahr absolvierte er eine Notariatslehre bei Notar Emil Spycher in Langenthal, welcher nebenamtlich selber Gemeindepräsident war.

Nach dem Lehrabschluss begann er an der juristischen Fakultät in Bern das Jurastudium, das er als Bernischer Notar abschloss. In Langenthal eröffnete er ein eigenes Notariatsbüro.
Bereits 1919 wurde er als Mitglied der BGB in den Gemeinderat gewählt. 1919-1921 war er dessen Vizepräsident. Nachdem sein Vorgänger Ernst Geiser-Kohler 1929 nach knapp drei Jahren Amtszeit im Amt verstarb, wurde Walter Morgenthaler auf den 1. Januar 1930 als dessen Nachfolger gewählt. Bis 1934 versah er das Amt nebenamtlich und von 1935 bis zu seinem Rücktritt 1952 im Hauptamt. 1952 wurde er Ehrenbürger der Einwohnergemeinde Langenthal.

In den 23 Jahren Amtszeit hatte er vor allem die Wirtschaftskrise, Zeiten der Arbeitslosigkeit und die Krisenzeiten während dem zweiten Weltkrieg zu bewältigen.

Walter Morgenthaler gehörte von 1930-1938 auch dem Grossen Rat an. Im Militär kommandierte er ein Füsilier Bataillon. Zudem war er Mitglied von zahlreichen regionalen und kantonalen Organisationen.


Literatur:
Vom Dorf zur Stadt. Heimatblätter 2001


Dieser Text wurde von Langenthals Stadtchronisten zusammengestellt.


Bild:
Walter Morgenthaler
Gemeindepräsident von 1930-1952

Walter Morgenthaler
 

zur Übersicht


Druck Version PDF