17 Wuhrplatzfest

Das Wuhrplatzfest oder «WUPF» im Spätsommer ist das älteste Festival im Oberaargau. Für vier Tage wird der Wuhrplatz zum Openair-Hotspot für Musik, Theater und Tanz, Zirkus, Film, Spiel und Spass.

Auf einen Hupf ans «WUPF»? Mit Sicherheit bleibt es nicht bei einer Kurzvisite am ältesten Festival im Oberaargau. Denn das Wuhrplatzfest im Spätsommer bietet eine bestechende Vielfalt an Genuss und Spass. Da bleibt man am besten gleich die ganzen vier Tage.


Zum Festival
Das Wuhrplatzfest ist ein fixer Termin im Kulturkalender von Langenthal: Mitte August, jeweils in der Woche nach dem Schulstart, strahlt der Wuhrplatz im Stadtzentrum vier Tage lang die Farbenvielfalt eines Openairs und die Verbundenheit eines Dorffestes aus. Das «WUPF», wie es kurz genannt wird, fasziniert seit der ersten Austragung im Jahr 1981 seine Besuchenden aus dem ganzen Oberaargau und darüber hinaus. Mit einem immer wieder überraschenden Line-up gelingt dem Kulturzentrum Chrämerhuus als Organisator des «WUPF» der Spagat zwischen neuen und bekannten Sounds, Performances und Shows.

Zum Programm
Chartstürmer sind jeweils keine auf der Bühne des «WUPF» zu finden, dafür umso mehr gut gemachte Livemusik und Auftritte mit viel Herz und Charakter. Das reichhaltige Festivalprogramm auf dem Wuhrplatz ist jedes Jahr eine einzige grosse Entdeckungsreise: von Bühnenproduktionen aus dem In- und Ausland über musikalische Experimente und Tanzchoreografien bis zu Literaturevents und Filmhighlights. Vom Donnerstag bis am Sonntag ist das Wuhrplatzfest der «Hotspot» für Musik, Theater, Tanz, Zirkus, Film, Spiel und Spass. Kulinarische Angebote und Märkte runden das älteste Festival im Oberaargau herrlich genussvoll ab.

Das Bild zeigt das Wuhrplatzfest Langenthal