Finanzielle Unterstützung

Kritische Lebensereignisse und unerwartete Umstände können in einem Haushalt zu finanziellen Engpässen führen. Hierfür gibt es die Sozialhilfe oder die Alimentenhilfe (siehe unten).

 

Stiftungen und Fonds

In besonderen Situationen können Stiftungen und Fonds finanzielle Unterstützungen leisten. Für Langenthalerinnen und Langenthaler sind die folgenden Fonds von Bedeutung:

  • Fonds für allgemeine Fürsorgebedürfnisse
  • Fonds für offene Altersfürsorge
  • Krankenpflegestiftung Obersteckholz

Das kantonale Verzeichnis gibt über weitere Stiftungen und Fonds Auskunft.

 

AHV-Zweigstelle

Die AHV-Zweigstelle ist die erste Anlaufstelle für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Langenthal in sämtlichen Belangen der Sozialversicherungen der 1. Säule: Alters-, Invaliden oder Hinterlassenenrenten, Ergänzungsleistungen, Hilflosenentschädigungen, Kinder-/Familienzulagen, Erwerbsausfall- oder Mutterschaftsentschädigung.

Sozialhilfe

Hilfe suchende Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Langenthal aller Altersgruppen werden bei persönlichen und finanziellen Problemen von qualifizierten Sozialarbeitenden unentgeltlich beraten und …
Hilfe suchende Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Langenthal aller Altersgruppen werden bei persönlichen und finanziellen Problemen von qualifizierten Sozialarbeitenden unentgeltlich beraten und auf Wunsch an andere Fachstellen vermittelt. Sie erhalten finanzielle Unterstützung, sofern die Notlage nicht durch andere Mittel behoben werden kann. Die Höhe der Sozialhilfe richtet sich nach den persönlichen Verhältnissen der Hilfesuchenden und nach den Richtlinien der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS).

Weiterführende Links

Alimentenhilfe

Im Kanton Bern sind die Gemeinden zuständig für die Alimentenhilfe (Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen und Inkassohilfe). Sofern Sie die Ihnen zustehenden Unterhaltsbeiträge nicht erhalten, wende…

Im Kanton Bern sind die Gemeinden zuständig für die Alimentenhilfe (Bevorschussung von Unterhaltsbeiträgen und Inkassohilfe). Sofern Sie die Ihnen zustehenden Unterhaltsbeiträge nicht erhalten, wenden Sie sich bitte an das Sozialamt.

 

Alimentenbevorschussung

Sofern die durch ein Gericht oder eine Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) festgelegten Kinderalimente vom Schuldner nicht regelmässig im voraus ausgerichtet werden, kann ein Antrag zur Bevorschussung der Kinderalimente gestellt werden. Die Höhe der Alimente richtet sich nach den behördlich festgesetzten Beiträgen, sie darf jedoch den Betrag der maximalen einfach AHV-Waisenrente nicht übersteigen. Sozialhilfe beziehende Kinder haben keinen Anspruch auf Alimentenbevorschussung. Ebenso werden keine eherechtlichen Unterhaltsansprüche unter Erwachsenen und Kinderzulagen bevorschusst.

Weiterführender Link

 

Alimenteninkasso

Das Sozialamt ist auf Gesuch hin verpflichtet, bei der Vollstreckung von Unterhaltsansprüchen unentgeltliche Inkassohilfe zu leisten. Kinder können unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Alimentenbevorschussung erheben.

Weiterführende Link

Zugehörige Objekte