Mit dem Auto unterwegs

Die Elektromobilität wächst rasant, das Jahr 2020 brachte einen neuen Rekord: Der Anteil aller Steckerautos bei den Neuzulassungen betrug 14 Prozent, bei den rein batterieelektrischen Autos lag er bei 8 Prozent. Das entspricht einer Zunahme von rund 50 Prozent. Bei den Plug-In Hybriden waren es sogar 237 Prozent.

Damit steigt die Notwendigkeit, die Infrastruktur an die neuen Bedürfnisse anzupassen. Insbesondere bei Neu- und Umbauten (Gebäude, Parkplätze usw.) gilt es, die vorausgesagte Entwicklung der E-Mobilität zu berücksichtigen.

Wie lassen sich Ladestationen in bestehenden und neuen Gebäuden am besten planen und installieren? Mit welchem Energiebedarf ist für welche Benutzerklassen zu rechnen? Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie bei Swiss eMobility.

Wo in Langenthal und schweizweit Ladestationen zu finden sind, können Sie dieser Karte entnehmen.

Seit Jahren nimmt der Anteil jener Automobilistinnen und Automobilisten zu, die es vorziehen, ein Fahrzeug zu teilen statt eines zu kaufen. Ökonomisch und ökologisch ist das in vielen Fällen sinnvoller. Carsharing ermöglicht hohe Flexibilität und spart Kosten, Parkplätze sowie Ressourcen.

In Langenthal lassen sich dank Carsharing auf einfache Art Bahn, Bus, Velo und Auto kombinieren. In der Stadt gibt es vier Fahrzeuge von Mobility, dem grössten Carsharing-Anbieter der Schweiz: am Bahnhof Langenthal sowie am Bahnhof Langenthal Süd. Sie stehen den Mobility-Kundinnen und -Kunden neben den schweizweit weiteren 3'200 Fahrzeugen rund um die Uhr zur Verfügung.

Parkkarten

Die Parkplätze im Grundeigentum der Stadt Langenthal sind mehrheitlich kostenpflichtig. Die Parkgebühren richten sich nach den reglementarischen und vom Gemeinderat festgelegten Tarifen. Die Parkm…

Die Parkplätze im Grundeigentum der Stadt Langenthal sind mehrheitlich kostenpflichtig. Die Parkgebühren richten sich nach den reglementarischen und vom Gemeinderat festgelegten Tarifen.

Die Parkmöglichkeiten sind in drei Parkzonen aufgeteilt:

Parkzone Bewirtschaftung
Parkzone 1 Bewirtschaftung mit Parkuhren
Parkzone 2, aufgeteilt in 5 Sektoren Blaue Zone
Parkzone 3 Bewirtschaftung der Dauerparkierung


Pendlerparkkarten
Für Pendler stehen bestimmte Pendler-Parkplätze zur Verfügung. Die "Jahreskarte Pendler PK" kann mit dem Onlineformular bestellt werden und kostet Fr. 600.00 pro Jahr. Inhaber einer Pendler-Parkkarte haben kein Anrecht auf einen freien Parkplatz.

Parkkarten
Es gibt verschiedene Varianten von Parkkarten. Erhältlich sind Monats-, Mehrfach-, Wochen- und Tageskarten in den verschiedenen Parkzonen. Informieren Sie sich telefonisch oder direkt am Schalter des Polizeiinspektorates über die für Sie geeignete Parkkarte.

Zugehörige Objekte